STARTSEITE
PFERDE ...
... REITEN
... UND MEHR
REITERFERIEN
DAS TEAM
PREISE
AKTUELLES
JUNGPFERDE
KONTAKT/ANFAHRT
DAS PARADIES
GÄSTEBUCH
IMPRESSIONEN
IMPRESSUM





Die Basis muß stimmen: bevor es mit dem "richtigen" Reiten losgeht, muss jeder zunächst einmal an die Longe. Hier werden Sitzübungen in allen Gangarten praktiziert, um dem Reiter zu einem möglichst zügelunabhängigen und ausbalöanciertenSitz zu verhelfen


Wer dann in allen Gangarten "freihändig" und relativ sicher sitzen kann, wird "losgelassen", d.h. er reitet zunächst einige Stunden allein unter Aufsicht des Reitlehrers, später dann in kleinen Gruppen von max. 4-5 Reitern. Diejenigen, die sich lieber der ungeteilten Aufmerksamkeit des Reitlehrers sicher sein wollen, können auch Einzelunterricht buchen, was jedoch hauptsächlich für Fortgeschrittene sinnvoll ist.



Wer seinen Sitz verbessern möchte, kommt ohne Bügel und ohne Zügel an die Longe, damit intensiv an Sitz und Haltung korrigiert werden kann.



Unser Springunterricht richtet sich nur an Reitschüler unserer Reitschule, die auch am normalen Reitunerricht teilnehmen.



Auch für die ganz Kleinen ist etwas dabei: die Zwergenstunde oder Shettystunde. Kinder ab 4 Jahren werden kindgerecht in die Pflege der Ponys eingewiesen. Sie dürfen mit den Ponys kuscheln und schmusen. Beim Reiten werden sie zunächst Schritt geführt, dürfen dann später auch alleine reiten.


Unsere Pferde sind durchweg nervenstark und geländesicher. Was liegt da näher, als auch einmal einen Ausritt in die Natur zu wagen? Schönes Gelände, Wald und Felder liegen direkt vor unserer Haustür. Straßen müssen nicht unbedingt überquert werden. Diese geführten Ausritte in kleinen übersichtlichen Gruppen werden das Erlebnis Pferd unvergesslich machen.






Durch das Voltigieren bekommen die Reiter ein Gefühl für das Gleichgewicht und für die Balance auf dem Pferd. Es ist sehr sinnvoll als Vorbereitung für das spätere Reiten